Rappresentazione di Anima e Corpo _08.July 2012 _ St. Andreas, Düsseldorf

hist_kleiner-programm.jpg Im Auftrag von Domradio Köln gab es einen Konzertmitschnitt von diesem spannenden Opus.

Das Konzert wird in Kürze ausgestrahlt auf domradio.de

Ein Werk, das am Beginn einer musikalischen Zeitenwende steht. Es ist zugleich Oper und Oratorium, trägt aber noch deutlich die Züge des mittelalterlichen Mysterienspiels. Es ist das „Spiel von Seele und Körper”, geschrieben für das Heilige Jahr 1600 in Rom von Emilio de` Cavalieri, einem Diplomaten, Komponisten und Gelehrten am Hofe der Medici in Florenz. Uraufgeführt wurde es im „Oratorio”, dem Gebetsraum eines Klosters - aber inszeniert wie eine Oper mit Kulissen und Kostümen. Ein „Lebenstanz”, in dem Schutzengel, Welt, verdammte Seelen, Verstand, Weltliches Leben, Guter Rat als allegorische Figuren um Körper und Seele streiten. Der Himmel wird das Ziel allen Strebens. Ein reichhaltiges musikalisches Tableau aus ariosen und rezitativischen Sologesängen, kleinen Ensembles und großen Chören bereiten den Weg dorthin. Instrumentale Zwischensätze illustrieren und verdeutlichen das Geschehen und geben der schlichten Erzählung und komplexen Fragestellung eine fast tänzerische Ausprägung. Ein Werk an der Zeitenwende zum Barock, Monteverdis „Orfeo” und Carissimis Oratorien sind nicht weit entfernt.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.